Haltern am See: Silbersee II

Haltern am See (Preview)
Silbersee II (Preview 2)
Silbersee II (Preview 3)
Silbersee II (Preview 4)
Silbersee II (Preview 5)

Als vermeintlich naturbelassener Ort ist der Silbersee II die perfekte Ergänzung zu den urbanen Ausstellungsstandorten des Ruhr Ding: Klima. Kunst und Besucher*innen sind hier den klimatischen Bedingungen schonungslos ausgeliefert und das physische Erlebnis am Badesee ermöglicht eine ganz andere Kunsterfahrung. Eine der ersten Entscheidungen in Vorbereitung der Klima-Ausgabe bestand darin, mit Vlado Velkov einen Gastkurator einzuladen, dessen Ausstellungsprojekt Odyssee im Möhnesee 2017 nachhaltig beeindruckt hat. Mit den Künstler*innen im und am Wasser zu arbeiten, erweist sich als ein eleganter Weg, das sperrige Thema von vornherein für sinnlich geprägte Erfahrungen zu öffnen. Mit dem Wasser und dem Wetter am See ist Klima ohnehin gegenwärtig. Die schwimmende Bewegung um eine Skulptur herum, das Erschwimmen von Plattformen oder die entspannte, fast unbewusste Kunstbetrachtung am Ufer setzen alle Mechanismen außer Kraft, die aus dem regulären Kunst betrieb bekannt sind: Es gibt keinen Boden, keine Wände, keine Pumps und keinen Maßanzug. Die Unterscheidung zwischen Kunstpublikum und Badegästen verschwimmt im Sonnencremenebel, zumindest optional. Hier geht es um mysteriöse Erscheinungen und die Geschichte des Baggersees, um Möglichkeiten der Versammlung, um Schatten und Meditation. Es gibt eine Umkleidekabine und natürlich darf auch eine Sandskulptur nicht fehlen. Genau genommen gibt es mit der schwimmenden Skulptur sogar zwei Arbeiten, die — nicht nur, aber auch — dem Sand als Material gewidmet sind.


Gastkurator am See: Vlado Velko


Die Projekte am Silbersee II werden gefördert von der Kunststiftung NRW.


Der Ausstellungsteil am Silbersee II wird ermöglicht in Kooperation mit der Betreibergesellschaft Silbersee II mbH und unterstützt durch die KulturStiftung Masthoff.


Information

Der Zugang zum Silbersee II und den dort beheimateten Kunstwerken des Ruhr Ding: Klima ist im Zuge der geltenden Coronaschutzverordnung derzeit leider nicht möglich.


Eintritt

Am Silbersee II fallen von Seiten unseres Kooperationspartners, der Betreibergesellschaft Silbersee II Haltern am See mbH, während der Badesaison Eintrittsgebühren an.

Regulär:

4,00 €

Kinder unter 3 Jahren:

frei

Parkplatzgebühren:

4,00 €


Öffnungszeiten

Aktuell geschlossen


Anfahrt

Vom Bahnhof Haltern-Sythen sind es rund 15 Minuten mit dem Rad zum Silbersee II. Mit ÖPNV ist der See mit dem Bus 273E zu erreichen. Am Silbersee II sind zwei Parkplätze vorhanden, von beiden sind die Kunstwerke fußläufig gut zu erreichen. Am Parkplatz nahe des Café Treibsand befindet sich ein Infopoint zum Ruhr Ding: Klima.

Silbersee Clouded in Vain Daniel Sadrowski 2632 Projekt ©

Clouded in Vain

Am Strand des Silbersees schaffen die Künstlerinnen Mariechen Danz und Kerstin Brätsch eine Sandskulptur, welche Spuren klimatischer Bedingungen vergangener Zeiten in sich aufnimmt.

Silbersee Assembly c Daniel Sadrowski 0733 Projekt ©

Assembly/ Spherical Semaphore

Mit Assembly, einer achteckigen Insel aus Holz, bespannt mit einem Dach aus bunt gemustertem Tuch, installiert der Künstler Raul Walch einen Ort für Gemeinschaft auf dem offenen Wasser.

UKR Ruhrding Silbersee2 2021 c Daniel Sadrowski 2713 Projekt ©

Mute

Für ihre Arbeiten begibt sich Jeewi Lee auf Spurensuche. Das, was sie dabei findet, legt sie offen und macht es mit Hilfe verschiedener Techniken für die Betrachter*innen selbst erlebbar.

Silbersee Climate Changing Room c Daniel Sadrowski 2602 Projekt ©

Climate Changing Room

Der immer wieder aufflammende Konflikt zwischen ‚regulären‘ und FKK-Badegästen um die Grenze zwischen den beiden Strandabschnitten diente Kasia Fudakowski als Inspiration für ihre Arbeit.

Silbersee Treasure c Daniel Sadrowski 0850 Projekt ©

Treasure

Am Silbersee II baut der kanadische Künstler Michel de Broin dem natürlich vorkommenden Rohstoff Sand und seinem einzigartigen Potential ein Monument.

Silbersee Deborah  c Daniel Sadrowski 2674 Projekt ©

Take your Time. A multi-path walk for observations on ecology and vulnerability

Am Silbersee II schafft Deborah Ligorio einen Audiowalk, der die Naturphänomene am See in den Blick nimmt.

Silbersee Discuvry c Daniel Sadrowski 2923 Projekt ©

Discuvry

Konfrontiert mit der harten Realität des Berliner Immobilienmarktes schufen Yukihiro Yamaguchi und Chiara Ciccarello mit einfachen Mitteln eine eigene Behausung.