800.000 Jahre Photosynthese — Organismendemo­kratie Gelsenkirchen

Club Real Organismendemo­kratie c Daniel Sadrowski 1298
Club Real Organismendemo­kratie c Daniel Sadrowski 1419
Club Real Organismendemo­kratie Daniel Sadrowski 1335
Club Real Organismendemo­kratie c Daniel Sadrowski 1401

Die parlamentarischen Vertretungen der Dohlen, der Gräser, der Moose und der Bakterien führen eine hitzige Diskussion: Wer ist verantwortlich für die Lebenssituationen der Bürger*innen im Consol-Park, unter dessen Rasen sich Bergbaualtlasten befinden? Warum wird das Wachstum der Moose durch starken Beschnitt der Rasenflächen begünstigt? Wieso bekommen die Bakterien in der Deponie keinen Zugang zu Sauerstoff? Diese Auseinandersetzung könnte in einer Parlamentssitzung der Organismendemokratie stattfinden.

Das Prinzip stammt von der Künstler*innengruppe Club Real. Seit 2000 realisiert das Kollektiv partizipative, ortsspezifische Performanceprojekte, in denen alternative Realitätsentwürfe erprobt werden. Im Rahmen des Ruhr Ding: Klima nutzen die Mitglieder Mathias Lenz, Marianne Ramsay-Sonneck und Georg Reinhardt das parlamentarische Modell als Ausgangspunkt, um gemeinsam mit Anwohner*innen der Frage nachzugehen, wie die Auswirkungen des Bergbaus auf dem Gelände der ehemaligen Zeche ausgeglichen werden könnten. 800.000 Jahre Photosynthese durch die Vegetation des Geländes wären nötig, um die ausgestoßene CO2-Menge wieder auszugleichen.

Das Projekt schlägt eine Demokratie vor, in der alle Spezies die gleichen Rechte haben. In einem partizipativen Prozess, der die Bedürfnisse aller Organismen berücksichtigt, wird über notwendige Maßnahmen für die Zukunft entschieden. Als parlamentarische Vertreter*innen von verschiedenen Spezies, die auf dem Gelände leben, können Bürger*innen die Zukunft des Parks mitgestalten. Die Ergebnisse werden den Besucher*innen über Installationen und Audiobeiträge im Consol-Park zur Diskussion gestellt. In unmittelbarer Nachbarschaft wird das Projekt um einen Ausstellungsbereich in der Kunstinstallation Sammlung Werner Thiel ergänzt.

Eine Kooperation mit dem Consol Theater und der Stadt Gelsenkirchen


Information

Aufgrund der anhaltenden pandemischen Lage und der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung können die Kunststandorte des Ruhr Ding: Klima nicht wie geplant eröffnen. Wir informieren hier sowie auf all unseren Kommunikationskanälen, sobald sich die Situation ändert.


Eintritt

Der Eintritt ist frei.


Öffnungszeiten

Temporär geschlossen


Adresse

Areal im Consol Park
Bismarckstraße 240
45889 Gelsenkirchen

Logo club real Künstler*in ©

Club Real

Club Real realisiert seit 2000 hauptsächlich partizipative, ortsspezifische Performanceprojekte, in denen alternative Realitätsentwürfe erarbeitet und durchgespielt werden.