Presse

Welcome to the press area of Urbane Künste Ruhr. Here you will find, in addition to general information, current press releases on the program as well as event images in printable resolution. We will be happy to send you further press material on request and are always happy to help with queries, interview requests and topic identification.
Press For inquiries about the Emscherkunstweg as part of Urbane Künste Ruhr, please contact Press and public relations Emscherkunstweg

Press releases

08.04.2022 ©

Katja Aufleger THE HUDDLE

Urbane Künste Ruhr beteiligt sich an der diesjährigen Ruhrtriennale mit der skulpturalen Installation THE HUDDLE der in Berlin lebenden Künstlerin Katja Aufleger. Die Installation wird vom 11. August bis zum 18. September auf dem Vorplatz der Jahrhunderthalle Bochum zu erleben sein. Die offizielle Eröffnung und das Gespräch mit der Künstlerin Katja Aufleger, Britta Peters, Künstlerische Leitung Urbane Künste Ruhr und Barbara Frey, Intendantin der Ruhrtriennale 2021-2023, findet am Samstag, 13. August um 15 Uhr auf dem Vorplatz der Jahrhunderthalle Bochum statt.

06.29.2022 ©

Anna Viebrock zu Gast bei Urbane Künste Ruhr

am Samstag, den 2. Juli, um 18 Uhr ist die renommierte Bühnenbildnerin Anna Viebrock – bekannt u.a. für ihre Zusammenarbeit mit dem Theaterregisseur Christoph Marthaler – mit einem Vortrag über ihre künstlerische Praxis im Healing Complex in Gelsenkirchen-Erle zu Gast. Sie wird über ihren beruflichen Werdegang und ihr Verhältnis zu Dingen und Räumen sprechen. Ausgangspunkt sind nicht nur ihre Arbeiten fürs Theater, sondern auch ihre gemeinsame Ausstellung mit Alexander Kluge und Thomas Demand The Boat is Leaking. The Captain Lied in der Fondazione Prada, Venedig, 2017.

06.01.2022 ©

Irena Haiduk "Healing Complex (2018-ongoing)"

Inspiriert von antiken Stätten, die Kunst und Heilung miteinander verbanden, entwickelt Irena Haiduk den Healing Complex als einen neuen Ort der Begegnung in Gelsenkirchen-Erle. Ursprüngliche und universale Bräuche wie das Backen und das Saunieren sollen mit den Mitteln der Kunst miteinander verknüpft werden. Besucher*innen sind eingeladen unterschiedliche Formen der Zusammenkunft zu erleben und mitzugestalten, wie z. B. das gemeinschaftliche Backen. Die Prozesshaftigkeit des Backens – vom Ansetzen des Sauerteiges bis hin zum fertigen Brot – bietet Raum für künstlerischen und sozialen Austausch und ein gegenseitiges Kennenlernen.

01.27.2022 ©

Urbane Künste Ruhr 2022: Kontinuitäten und Neuanfänge

„Der Wunsch innerhalb der polyzentrischen Ruhrgebietsregion Zusammenhänge herzustellen, steht für mich als große Überschrift über dem Gesamtprogramm von Urbane Künste Ruhr. Die zeitgenössische Kunst im öffentlichen Raum erscheint dafür besonders geeignet: Künstlerische Neuproduktionen, die für bestimmte Orte entstehen, schaffen inhaltliche, soziale und politische Bezüge zum postindustriellen (Alltags-)leben. In diesem Jahr freuen wir uns auf vielseitige Veranstaltungen am Emscherkunstweg, auf etablierte Formate wie den Wandersalon und das Residenzprogramm Zu Gast bei Urbane Künste Ruhr. Gleichzeitig beginnen wir mit einem aufregenden neuen Projekt, das weitere Verbindungen schafft: Healing Complex (2018–ongoing) von Irena Haiduk.“ Britta Peters, Urbane Künste Ruhr anlässlich des Jahrespressegesprächs

Load More

Press material

The images are available free of charge exclusively in connection with the events of Urbane Künste Ruhr and with mention of the copyright. Please refer to the file information.