Direkt zum Inhalt

For Future Inspirations

12 - 29/10/2017

Marl

Hannah Weinberger verwandelt Bereiche des Marler Skulpturengartens in eine Licht- und Klanglandschaft. Von hoch oben aus den Bäumen erklingen Töne und Lichter scheinen hervor. Die Leuchtintensität verändert sich entsprechend der Klangmomente. Die Soundelemente bilden eine Partitur aus Aufnahmen aus Marl, von Reisen der Künstlerin an andere Orte und aus eigens komponierten Soundscapes. Sie sind eine Reaktion der Künstlerin auf das Umfeld im Marler Stadtraum. Dadurch entsteht eine Art natürliche und rhythmische Lichtchoreographie im öffentlichen Raum.

HANNAH WEINBERGER

In Hannah Weinbergers künstlerischer Praxis spielt der Austausch und Kontakt mit Menschen eine wichtige Rolle. Dabei geht es ihr besonders darum, die Geschichte eines Ortes, seiner Menschen und ihrer Beziehung zueinander aufzunehmen. Hierfür arbeitet die Künstlerin oft mit dem Medium Sound als narratives Genre. In ihren Audio- und Videoarbeiten schafft sie immersive Welten, in denen die Grenze zwischen Kunst und Leben aufgehoben wird.