Direkt zum Inhalt

2016 Learning Plays – A School of Schools

18/06 - 25/06/2016

Mülheim an der Ruhr

Learning Plays ist eine Schule der Schulen: Vier von Künstlern initiierte Plattformen für Wissensproduktion und -austausch verlagern ihren Sitz für eine Woche nach Mülheim an der Ruhr. Anstatt noch eine weitere Methodik für noch eine weitere Sommerakademie zu erfinden, ermöglicht Learning Plays das Teilen beispielhafter Initiativen durch praktische Anwendung.

W

Was sind die Möglichkeiten und die Pflichten von Kunst, Aktivismus, Theorie und Theater in einer politisch und sozial sich immer mehr zuspitzenden Zeit? Welche organischen intellektuellen Praktiken werden gelebt?

L

Learning Plays bezieht sich einerseits auf die Tradition alternativer erzieherischer Ansätze – seien es die Jugend- und Reformbewegungen der 1910er, Paulo Freires Konzept der Pädagogik der Freiheit in den 1970ern oder Gayatri Chakravorty Spivaks aktueller Ansatz ästhetischer Erziehung – und verweist andererseits auf Bertolt Brechts Lehrstück-Theorie: die Idee eines Theaters ohne Trennung zwischen Publikum und Schauspielern, eine agonistische Gruppensituation, in der man lernt, politische Realitäten zu verstehen und entsprechend zu handeln. Auf unterschiedliche Weisen haben alle vier eingeladenen Initiativen eigene performative Modelle von Wissensproduktion und -transfer entwickelt – und sind gleichzeitig tief in die Auseinandersetzung mit der gegenwärtigen politischen Wirklichkeit involviert.

W

Während sich die Silent University mit verschiedenen Formaten an Flüchtlinge und Emigranten aus der Region wendet, laden die School of Engaged Art, PAF und die Vierte Welt Studierende, junge Berufstätige und alle anderen ein, die an kollaborativen Arbeitssituationen interessiert sind. Eine Teilnahme ist nur in jeweils einer der Gruppen möglich, es wird jedoch genügend Gelegenheit zum Austausch darüber hinaus geben. Im Anschluss an den sechstägigen Workshop findet eine eintägige Konferenz statt. Die Teilnahme ist nur für die gesamte Dauer von Learning Plays möglich.

 

  • Kooperationspartner
    • Chto Delat – School of Engaged Art (RUS), PAF – Performing Arts Forum (FR), The Silent University (GRE, JOR, DE, GB, SWE)
    • und Vierte Welt Kollaborationen (DE)