Direkt zum Inhalt

2016 Emscherkunst

04/06 - 18/09/2016

Holzwickede, Dortmund, Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Herne

Entdecke die Kunst: Der Freiluft-Parcours zwischen Holzwickede, Dortmund und Recklinghausen lädt dazu ein, 24 Kunstinstallationen entlang der Emscher zu entdecken.

Z

Zum dritten Mal macht die Emscherkunst das weltweit größte Renaturierungsprojekt auf außergewöhnliche Weise erlebbar. Einst oberirdischer Abwasserkanal, wird die Emscher seit über zwei Jahrzehnten in eine naturnahe Flusslandschaft rückgebaut. Ihre Renaturierung steht stellvertretend für den Wandel des gesamten Ruhrgebiets.

E

Erneut haben sich renommierte KünstlerInnen intensiv mit dem Projekt auseinandergesetzt. Ihre Installationen und Interventionen nehmen sieben neue Standorte in den Blick, u. a. die Emscher-Quelle in Holzwickede, das Wasserkreuz in Castrop-Rauxel, das Unionviertel in Dortmund.

D

Die seit dem Kulturhauptstadtjahr Ruhr.2010 von Urbane Künste Ruhr, Emschergenossenschaft und Regionalverband Ruhr veranstaltete Triennale begeisterte 2013 über 255.000 BesucherInnen, die zu Fuß und per Rad das neue Emschertal entdeckten.

emscherkunst.de

  • KuratorInnen
  • Kooperationspartner
    • Emschergenossenschaft, Regionalverband Ruhr
  • Foto
    • © Roman Mensing
  • Florian Matzner (DE), Katja Aßmann (DE), Simone Timmerhaus (DE)
  • Künstler
    • Nevin Aladag (TR), Massimo Bartolini (IT), Benjamin Bergmann (DE) Janet Cardiff / Georges Bures Miller (CA)
    • Henrik Hakansson (SE), Natalie Jeremijenko (AUS), Atelier Le Balto (FR/DE), Erik Van Lieshout (NL), Lucy und Jorge Orta (MEX)
    • Markus Bader (raumlaborberlin, DE), Verena Seibt und Clea Stracke (DE), Roman Signer (CH), Superflex (DK), Tobias Zielony (DE)
    • Kunstakademie Münster, sowie Künstler und Kunstwerke aus 2010 und 2013